Graffiti aus dem Hauptbahnhof Rostock

DGS-Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse":

Rundemail vom 26. September 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dieser Rundemail sende ich Ihnen einige aktuelle Stellenausschreibungen, Calls for Papers und Hinweise auf Tagungen/Workshops sowie auf aktuelle Neuerscheinungen.

Besonders hinweisen möchte ich auf die kurz bevorstehende Offene Jahrestagung unserer Sektion "Inequality reloaded" am 28. und 29. September in Tübingen! Das Programm finden Sie anbei.

Ein weiterer Hinweis betrifft den anhängenden Call der neu gegründeten Akademie für Soziologie zu ihrem ersten Kongress "Wachsende Ungleichheit – gespaltene Gesellschaft? Aktuelle Beiträge der empirisch-analytischen Soziologie", den wir gerne an Interessierte weiterleiten, aber den wir auch nicht ganz unkommentiert lassen können. Der Call kritisiert die aktuellen soziologischen Debatten um Ungleichheit wegen ihres Mangels an „strikten Analysen“ und „soliden Daten“ und will zu einer „Versachlichung der Ungleichheitsdebatte“ beitragen. Als Vorstand der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ in der DGS möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Sektion sich seit sehr vielen Jahren einer sachlichen, empirisch fundierten Diskussion um soziale Ungleichheiten verpflichtet fühlt und auf ihren regelmäßigen Tagungen ein Forum für diese Diskussionen bietet - so etwa auch auf der Tübinger Jahrestagung, auf der es auch eine Plenarsitzung geben wird zur Frage "Was kann die Soziologie heute zur Aufklärung sozialer Ungleichheit beitragen?" (siehe Programm). Diese Debatten, die wir in unserer Sektion führen, scheint der Call im Eifer des Gefechts unterschlagen zu haben - wir möchten jedenfalls die Arbeit unserer Sektion explizit von dieser Kritik ausgenommen wissen!


Stellenausschreibungen

-         Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Forschungsbereich „Migration und Mobilität“
1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E14 TVöD) für die Forschungsgruppe „Räumliche Mobilität und Binnenmigration“; Bewerbungsfrist: 04.10.2017

-         Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Forschungsbereich „Migration und Mobilität“
1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E14 TVöD) für die Forschungsgruppe „Internationale Migration“; Bewerbungsfrist: 04.10.2017

-         Universität zu Köln, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E13 TV-L, 100%, Post-Doc, 3 Jahre) für das Forschungsprojekt "Begleitstudie zum Talentscouting-Programm"; Bewerbungsfrist: 15.10.2017

-         Universität Bremen, Institut für Soziologie
1 Professur (W3 oder W4) für das Fachgebiet Soziologie mit dem Schwerpunkt Vergleichende Gesellschaftsforschung; Bewerbungsfrist: 15.10.2017

-         Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V.
1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (TV-L bis max. EGr. 14, 100%, 5 Jahre) in der Abteilung „Bildungsentscheidungen und -prozesse, Migration, Bildungsrenditen“; Bewerbungsfrist: 22.10.2017

-         Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V.
1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (TV-L E13, 65%, 3 Jahre), Promotionsstelle im Projekt „Life-Course Dynamics of Educational Tracking (LIFETRACK)“; Bewerbungsfrist: 22.10.2017

-         Johannes Kepler University Linz, Institute of Sociology
1 University Assistant (KV B1, 100%, 6 years) in the Department of Theoretical Sociology and Social Analysis; Application deadline: October 31, 2017


Calls

-          "Including Skilled Refugees into the Labour Market – Understanding the “Paradox” between Labour and Humanitarian Migration"
July 15-21, 2018, Toronto; Session of the Research Committee 31 Sociology of Migration at the 19th ISA World Congress of Sociology; Deadline: 30th September 2017

-        „Masse statt Klasse? Entstehungsprozesse, Qualitätsprobleme und Verwendungsmöglichkeiten von prozessgenerierten Daten im digitalen Zeitalter“
15. und 16.02. an der Universität Kiel; Einreichung von Vortrags- und Präsentationsthemen im Workshop bis 30.10.2017

-          "Abbruch, Umbruch, Aufbruch? Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf (LUASB)"
25. und 26. April 2018 in Bonn; Gemeinsame Tagung der Sektionen „Bildung und Erziehung“ und „Jugendsoziologie“ der DGS, der „Forschungsinitiative Berufe und soziale Ungleichheit“ (FiBus) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB); Einreichungsschluss für Vortragsangebote und Beiträge: 15.11.2017

-          "Hart aber fair?" Ungleichheit und Wohlfahrtsstaat
26./ 27. April 2018 in Köln; Jahrestagung 2018 der Sektion Sozialpolitik der DGS; Einreichungen bis: 24.11.2017

-          "Wachsende Ungleichheit – gespaltene Gesellschaft? Aktuelle Beiträge der empirisch-analytischen Soziologie"
4. bis 6. April 2018 in München; Kongress der Akademie für Soziologie; Einreichungen bis: 31.12.2017

-          "Ökonomischer Nationalismus? „Nation“ und „Nationalismus“ in der soziologischen Analyse wirtschaftlicher Ordnungen"
1. und 2. Juni an der Universität Graz; Frühjahrstagung der Sektion Wirtschaftssoziologie in der DGS; Einreichungen bis: 31.12.2017

-          Call for Book Chapters: „Children and Adolescents in Times of Crisis“
Beiträge für den Sammelband können sich auf Wirtschaftskrisen konzentrieren, Vorschläge für Artikel, die einen anderen Fokus haben, sind jedoch explizit erwünscht; Einreichfrist für Proposals: 1. Oktober 2017; Einreichfrist der Beiträge: 31. Januar 2018


Tagungen/Workshops

-         Fach- und Festveranstaltung: "Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe"
29. November 2017 in Duisburg; zum 10-jährigen Bestehen des Instituts Arbeit und Qualifikation

-         Spring School ›Wissenssoziologische Diskursanalyse‹
21. und 22. März 2018, Universität Augsburg


Neuerscheinungen

-          Weiß, Anja (2017): Soziologie Globaler Ungleichheiten. Berlin: Suhrkamp.


Viele Grüße,
Olaf Groh-Samberg

Alle Anhänge zu dieser Rundemail finden Sie hier.